Ausführung tragender Stahl- und Aluminiumbauteile nach DIN EN 1090-1

Die Bauproduktenverordnung verpflichtet den Hersteller zur CE-Kennzeichnung seiner Produkte gemäß der entsprechenden harmonisierten Norm. Für den Bereich "tragende Stahl- und Aluminiumbauteile" gelten DIN EN 1090-2 und DIN EN 1090-3. Hersteller können demnach ihre gefertigten Bauteile selbst mit der CE-Kennzeichnung versehen, wenn sie zuvor eine werkseigene Produktionskontrolle (WPK) eingerichtet haben. Die WPK muss von einer zugelassenen notifizierten Stelle zertifiziert werden.

 

Der Profi DIN EN 1090 ist erdacht von Handwerkern und gemacht für Handwerker. Wir nehmen Sie gerne bei der Hand. Von Praktikern für Praktiker. Gerne kombinieren wir Ihre Zertifizierung mit einer Netto-Lohn-Optimierung, wenn Sie dies wünschen. Damit steigern Sie kurzfristig die Liquidität Ihres Unternehmens und binden gute Mitarbeiter stärker an Ihr Unternehmen.